Warnlagebericht

WARNLAGEBERICHT für Sachsen

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 19.01.2022, 01:06 Uhr


Nachts Frost und Glätte, morgen zunehmend windig. 


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Unter Hochdruckeinfluss ist relativ milde und wolkenreiche Meeresluft
wetterbestimmend. Eingangs der Nacht zum Donnerstag nähert sich von 
Nordwesten die Kaltfront eines Skandinavischen Tiefs. 

FROST/GLÄTTE:
In der Nacht zum Mittwoch vor allem im Bergland leichter Frost zwischen 0 und -2 Grad, dabei streckenweise Glätte durch
überfrierende Nässe. 
In der Nacht zum Donnerstag leichter Frost um 0 Grad, im höheren Bergland bis -5 Grad. Bei leichtem Schneeregen oder Schneefall entsprechende Glättegefahr.

WIND/STURM:
Am Mittwoch zunehmender Südwest- bis Westwind. Ab Nachmittag in Kammlagen Sturmböen bis 85 km/h (Bft 9).

SCHNEEFALL:
In der Nacht zum Donnerstag gebietsweise leichter Schneefall, vor allem im Bergland Neuschneemengen um 5 cm.

NEBEL:
In Kammlagen des Erzgebirges stark eingeschränkte Sichtweiten durch aufliegende Wolken, stellenweise unter 100 Meter.



Nächste Aktualisierung: spätestens Donnerstag, 20.01.2022, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Leipzig, Cathleen Hickmann/Felix Dietzsch